Übersichtskarte

Welcome to Swaziland

Donnerstag, 15.12.2011

Da meld ich mich mal wieder, sitze grad im Hotel in Manzini in Swaziland. Hier gibts endlich mal wieder Inernet...hab ganz schön viel zu berichten ;)

Durban: Der Flug dorthin war echt klasse. Dort angekommen gings zum U-Shaka, das is ne Strandpromenade mit vielen Läden und einem Aqarium, hier hatten wir 2h Aufenthalt bevors ins Hotel in der Stadt ging. Bei Traumwetter wurde ein wenig herumflaniert...

Auf der Fahrt ins Hotel hat man dann ein eher hässliches Stadtbild zu Gesicht bekommen, dafür hatten wir n echt nobles Hotel! Man durfte auch allein abends nicht mehr raus und wurde von den zahlreichen Securities dort zurückgepfiffen. Am nächsten Tag gings dann weiter zum weltberühmten indischen Markt...Enttäuschung pur :( nur kleine Souvenierläden wo alles Made in China war...3 Gewürzstände gabs dort nur...hab mehr erwartet!!!

Von Durban gings dann weiter Richtung Drakensberge unterwegs machten wir einen kurzen Stop in einer Schule für Waisenkinder, ein deutsches Hilfsprojekt.

Kurz vor unserer Lodge in den Drakesbergen ging dann noch der Bus kaputt...Doch Glück im Unglück hinter uns fuhr ein Mechaniker, so dass wir zügig weiter konnten.

Die Lodge in den Bergen war echt schön...erinnerte mich ein wenig an die Anlage im Film Dirty Dancing :) Zuerst gings natürlich mal in den Pool!!!!

Für den zweiten Tag in den Bergen hatte ich einen Ausflug auf den Sani Pass nach Lesotho gebucht. Mit nem 4x4 Geländewagen und einem netten Fahrer gings über eine Schotterpiste bis auf 2874m Höhe...Waren auch eine echt lustige Truppe im Auto ;)

Oben wartete eine typische Hütte der Bergbewohner auf uns...wir durften selbstgebackenes Brot und selbstgebrautes Hirsebier probieren. Anschliessend gings zum Mittagessen ins höchste Pub von Afrika...hat sich angefühlt wie auf ner Skihütte :) und sogar Glühwein gabs dort...hab aber keinen getrunken, haben ja hier Sommer!!!

Gestern gings dann von den Drakensbergen zum Hluhluwe-Umfolozi Nationalpark...eine schier nicht enden wollende Fahrt, endete dann in einer kleinen Lodge mitten im Busch :)

Jeder hatte eine kleine Hütte und manch einer sogar Skorpione unterm Bett, auf dem Gelände liefen Zebras und Impalas durch die Gegend und abends gabs ein super Buffet.

Das Highlight war allerdings der Besuch in einer Wildkatzenstation...ich konnte im Gepardengehege rumlaufen, in dem zwei Brüder untergebracht waren und einen davon sogar streicheln :) Ist schon krass wenn sich ein Raubtier nur wenige cm an deinem Körper vorbeischleicht...Gänsehaut!!!

Heute morgen klingelte dann der Wecker schon um 4:30...Die erste Safari in Hluhluwe stand auf dem Programm. Bepackt mit Lunchpacket, Digicam und Fernglas ging es dann in offenen Jeeps auf Tour. Unsere Gruppe hatte grosses Glück und so ahen wir Mistkäfer, ne Schildkröte, poppende Paviane, Zebras, eine Horde von 20 Giraffen, Nashörner und einen faulen Leopard in einem Baum!!!

Der Leopard ist das Tier der Big 5, welches man am seltensten zu Gesicht bekommt, unsere Rangerin freute sich auch wie ein Schneekönig, da sie seit ca 4 Wochem keinen mehr gesehn hatte!!!

Leider vergingen die 3h viel zu schnell...aber es kommen ja noch 2 Safaris :) 

Weiter ging es dann mit dem Bus nach Swaziland...hart...die Armut her ist schon enorm!!!Hauptsache dem König gehts gut...da merkt man mal wieder wie gut es einem selbst geht!

Wir besuchten eine Kerzenfabrik und einen Souveniermarkt und sind nun im Hotel angekommen, wo natürlich auch der Pool schon getestet wurde...heute leider bei Regen!

Morgen gehts dann weiter in den Krüger Nationalpark, wo ich hoffentlich noch mehr Tiere zu Gesicht bekomme und dann ist der Urlaub ja schon fast wieder vorbei :(

Achja ich wollte ja was zu Malariaprophylaxe schreiben...nehme jetzt seit 2 Tagen Malarone...und hab wohl keine Nebenwirkungen...puh!!!!Umsonst die ganze Aufregung im Vorfeld.

 

Oudtshoorn...Wilderness...TsiTsikamma Wald...Port Elizabeth...

Samstag, 10.12.2011

Zuerst ging es gestern in die Cango Caves, eine der grössten Tropfsteinhöhlen überhaupt!!!Die grösste Halle ist so gross, das dort früher Konzerte veranstaltet wurden und 2000 Sitzplätze reinpassten. Konzerte...die Akkustik dort ist fantsatisch, unsere Höhlenführerin hat uns dann ein afrikanisches Weihnachtslied gesungen und ich kann euch sagen: Gänsehaut!!!! Später in einer kleineren Halle gabs dann noch die Nationalhymne, die in 4 Sprachen gesungen wird.

Wieder am Tageslicht fuhren wir auf eine Straussenfarm nahe Outdtshoorn. Die Halbwüstenlandschaft dort eignet sich sehr gut für die Straussenzucht. Mittlerweile werden die Tiere wegen ihres Fleisches gezüchtet, früher wegen den Federn. Es gab einiges Interessantes über Straussen zu erfahren, gerade ist Balzzeit und wir wurden Zeuge des Liebesaktes *bäh*

Wer wollte konnte sich auf einen Strauss setzen oder auch auf ihm Reiten...ich hab des Ganze aber schön gelassen, finde nicht des man das den Tieren abverlangen muss!!!

Nächster Stop war gestern Mossel Bay mit dem Dias Museeum und dem alten Postbaum an dem früher, die Seefahrer ihre Post hinterlassen haben. Dias war der erste der ans Kap der guten Hoffnung segelte, ein Portugiese, später kam dann noch Vasco da Gama um den Seeweg nach Indien zu finden.

Stop war dann gestern Abend in Wilderness im Beach Hotel...natürlich bin ich erstml zum Strand...Leider durfte man dort nicht baden...aber immerhin die Füse waren im Indischen Ozean :) Ich war dann bis zum Sonnenuntergang spazieren, echt mal n Kontrast zum Busfahren...

Heute gings dann nach Plettenberg Bay zum Whale Watching...eieiei diesmal hätt ich fast gespuckt...Wale gibt es gerade nicht mehr...aber ein paar Delphine und wieder einige Seehunde haben wir gesehn!

Dann wieder rein in Bus und ab in den Tsitsikamma National Park. Dort gab es dann an einer Flussmündung ins Meer ne riesige Hängebrücke...Ein kleiner Wanderweg schlngelte sich an der Küste lang dorthin mit vielen Stufen...musste auf dem Weg dorthin fast die ganze Gruppe überholen, ständig mit den Kommentaren im Rücken: als wir noch jung waren sind wir auch schneller gelaufen :)

Nach zwei Stunden Natur geniessen und mittag essen gings wieder in den Bus und ab nach Port Elizabeth, wo ich nun gerade im Hotel sitze und schreibe.

Scheint keine schöne Stadt hier zu sein...sehr industriell mit grossem Hafen...morgen gbts heir noch ne kleine Stadtrundfahrt und dann gehts ab zum Flughafen mit Ziel Durban!!!

Zum Fotos hochladen reicht die Zeit grad nicht...muss mich noch frisch machen zum Abendessen: heute Buffet im Hotel!!! für sagenhafte 11 Euro kann man sich den Bauch vollschlagen...danach gehts noch ins Hotelpub, denn morgen können wir mal ausschlafen!!!

On the Road...

Donnerstag, 08.12.2011

Zunächst muss ich mal ein paar Glückwünsche loswerden: also lieber Marcel, alles erdenklich Gute zum Geburtstag!!!!

Dann erzähl ich euch mal von den letzten beiden Tagen und ein bisschen was über meine durchaus lustige Reise Gruppe :)

Am Mittwoch stand die Umgebung von Kapstadt auf dem Programm, los gings gleich mit einer kleinen Bootsfahrt zu einer Seehundkolonie in Hout Bay, danach zu einer Pinguin Kolonie in Simons Town und dann weiter zum Kap der guten Hoffnung. Wow soviele Eindrücke die ich gestern sammeln konnte, vorallem zum Wetter :) hatten gestern wirklich alle 4 Jahreszeiten an einem Tag, es hat geregnet, gestürmt und die Sonne war wohl auch da, denn abends waren meine Ohren ganz rot...obwohl ich mich eingecremt hatte!!!Ja Mama es gibt Sonnencreme hier und ich hab auch welche...aber es ist halt Afrika und nicht Deutschland :)

Die Landschaft am Kap ist unbeschreiblich...Die Städte jedoch meist noch sehr europäisch...das wird sich nun aber langsam ändern...

Nachmittags waren wir noch im botanischen Garten in Kirstenbosch...war ganz nett, Mama dir hätte es gefallen...besser und grösser wie in England!!!

Abends hatten wir dann noch ein Dinner im Restaurant vom Ritz...des dreht sich dann und man hat n fantastischen Blick über die Stadt, Essen war auch gut und langsam freundet man sich auch mit einigen Leuten aus der Gruppe an, ich sass mit zwei Heidelbergern und 4 Bayern am Tisch und es war ein unterhaltamer Abend!!

Heute gings dann sehr früh nach Stellenosch zum Geld abheben, wir kommen nun nämlich in Gegenden wo das nicht mehr immer möglich sein wird, dann gings zum Weingut Allee Bleue wo wir eine Führung mit anschliessender Weinprobe hatten.

Naja ich bin nun einfach kein Weintrinker...war trotzdem lustig auch wenn mir n kühles Bier lieber gewesen wäre...

Dann gings für den Rest des Tages auf grosse Fahrt, unser Ziel Oudtshoorn, die Straussenstadt...wir fuhren einige Stunden durch die kleine Karoo, eine Halbwüste, mit kargem Aussehen und ein paar Büschen und Sträuchern drin...lustig is , dass man überall Straussen entdecken kann, die dort einfach so in der Pampa rumlaufen...

Übenachten dürfen wir heut im Protea Hotel Riempie Estate...Hotel is was anderes...Hier stehen überall kleine Runde Hütten, die die Zimmer sind...ich sitze also grad in meiner eigenen Rundhütte mit Schilfdach. Innen gibts 3 Betten(für mich allein!!!)eine Sitzecke mit Fernseher und ein super Bad!!!Echt krass hier :)

Schade das wir heir nur eine Nacht verbringen :(

Zum Abendessen war ich grad mit den zwei Heidelbergern im Kalinka...wow was für ein Dinner!!!Erstmal hört sch der Name russisch an, doch weit gefehlt...es gab landestypische Küche: African Trio, Springbock, Kudu und Strauss gegrillt mit Gemüsebeilage und zum Nachtisch, Meringue mit Erdbeeren und Sahne :) Hab schliesslich Urlaub!!!

So nun noch zu ein paar witzigen Leuten aus meiner Gruppe :)

Es gibt die Ossis, ja sie sind überall und ich hab sie nur gesehn und wusste woher sie kommen...verraten ham se sich heute aufm Weingut als die Frage aufkam wer Englisch versteht...

Dann haben wir Mister Safari ;) läuft schon die letzten 3 Tage immer mit Safari Hut rum und hat n Brustbeutel unter seinem T-Shirt...ganz unauffällig!!! ausserdem stets eine Weste an und super sexy Tennissocken in den Sandalen...

Ich lach mich jedesmal fast tot wen ich ihn seh...nun der Hammer: Er kommt aus Stuttgart :)

Dann haben wir noch eine Prinzessin an Bord...die totale Modeschickse..frag mich was die im Busch anzieht???Sie macht ständig Fotos mit ihrem weissen Iphone...man nimm ne Kamera, wir wissen ja jetzt alle, dass du ein Iphone hast!!

Lustig ist auch das Gutbetuchte Rentnerehepaar aus Bayern, sie verkörpern wohl das total typische Bild überhaupt, er brachte das Geld nach Hause, sie war daheim und hat für die Kinder gesorgt...nun geniessen sie ihren Lebensabend. Daumen hoch für die beiden...Sind total nett und sehr sehr lustig...Er am ersten Tag: Ich hab mei Frau verlorn, jetzt is se weg...ich seh se au gar nich und des am ersten Tag!!!Seine Frau war bloss an einem Sovenirstand länger stehen geblieben und kam etwas zu spät zum Bus :)

So nun wollte der Achim ja noch wissen wie des Wetter hier so ist:

Also hier ist jetzt Frühsommer, d.h es kann irgendwie alles vorkommen...am Wochenende hatten wir in Kapstadt 35 Grad...heute waren es nur so um die 20...der Atlantik ist ziemlich kalt...schätze so 13 Grad...war immerhin bis zu den Knien drin!!!

Aber unser Pool hier hat min 22 Grad :)

Morgen gehts dann zum Indischen Ozean und auch vom Klima her gehts jetzt langsam in wärmere Gefilde...hoff ich :)

seehunde Kap Kap2 Weinbrobe Meine Hütte

Jetzt geht's los...

Dienstag, 06.12.2011

Soeben hab ich im Ritz in Kapstadt eingecheckt, es gibt einiges zu erzählen über die letzten Tage.

Leider ist abends der Blog hier immer so überlastet, dass ich nicht schreiben konnte...auch is das Internet hier nicht so schnell wie bei uns!!!

Sonntag haben wir uns einen Strandtag gegönnt. Erst waren wir am Bloubergstrand...MEGA!!!Dies ist der Strand von dem aus sämtliche Postkartenmotive vom Tafelberg geschossen werden(einige werden das ja dann auf ihren Postkarten dann sehn können ;))...Wir sind einfach 2 Stunden lang im super weichen weissen Sand spaziert und haben die Seele baumeln lassen.

Dann wollten wir zum Sonnenbaden nach Cliffton...der wohl bekannteste Strand in Kapstadt...die Idee hatten wohl aber noch einge andere, denn wir fanden dort keinen Parkpkatz und fuhren weiter nach Camps Bay, dem High Society Strand...durch puren Zufall gabs dort n freien Parkplatz und so sonnten wir uns bei den Reichen&Schönen...ich kann leider nicht bestätigen des dort irgendwer war, der dieser Kategorie entsprach :)

Abends waren wir erst im Amadodas in Woodstock(zum Glück nur im Hellen und mit männlicher Begleitung!!!)und dann im sehr bekannten Rafikis(die Pizza Inferno dort war ein echts Inferno!!)Hier gabs ne lustige Aktion zu beobachten: Ein Werbeplakat mit einer wundervollen nacktärschigen Blondine drauf ;) wird von ein paar Sprayern besprüht...sie sprühten der Dame tatsächlich ne Pantys auf den Hintern!!!Heut bin ich nochmal da gewesen...diese Aktion kam wohl nich so gut an wie ihr auf einem der Fotos sehn könnt.

So dann war auch schon Montag...Chrissi hat mich wieder an der Waterfront rausgeschmissen, doch was tun an diesem Tag???Segeln!!!!!

Nach lecker Frühstück mit Obstsalat und Croissant gibgs auf nen Katamaran und ab aufs Meer!!!War echt cool...vorallem die Seehunde die einfach überall im Wasser chillen immer eine Flosse guckt raus und schön am "Toter Mann" machen...danach bin ich für den Rest des Tages ins Shopping Fieber gefallen...Kreditkarte war eindeutig am Glühen!!!

Abends waren wir da in nem Super Steak House essen...Butterweiches Steak für deutlich weniger Geld als bei uns.

Heute sind wir morgens gleich zum Hotel Ritz, hab mein Gepäck dortgelassen und bin auf anraten meines Tour Guides Wolfgang auf eigene Faust auf Stadtrundfahrt gegangen(viel billiger als bei ihm!!!)

Ich hatte Glück, der Tafelberg war offen und ich hab einige atemberaubende Bilder geschossen...Einfach schön hier.

Nun hab ich mein Zimmer bezogen und werd mir gleich mal noch den Pool anschauen...endlich baden!!!Das Meer ist echt viel zu kalt...liegt am Wind der das warme Oberflächenwasser raustreibt aufs Meer(hab ich bei der Stadtrundfahrt gelernt :))

bloubergstrand der is gar nich so hoch!!! das werbeplakat nach dem farbangriff mein boot Bustour Touri!!!

Morgen startet dann die Rundreise mit viel Action!!!

Ein Samstag in Kapstadt

Samstag, 03.12.2011

Erstmal haben wir heute ausgeschlafen...bin ja schliesslich im Urlaub hier und muss für die Rundreise dann sicher immer früh aufstehen!!

Heute wars unglaublich windig...anscheinend is das hier aber total normal. Wir haben uns dann auf den Weg nach Kalk Bay gemacht, wo es ein cooles Restaurant am Meer gibt von wo aus man Wale beobachten kann.

Es ging erst wieder Richtung Kapstadt, vorbei an der Waterfront, die ich ja nun schon kenn, weiter Richtung Sea Point, wo ich mein erstes Hotel meiner Rundreise auch schon entdeckt hab. N ersten Stop haben wir dann am Llandudno Strand gemacht...EIN TRAUM!!!!

Musst natürlich gleich mit den Füssen ins Wasser...kalt wars!!!Trotz heissem Wetter is der Atlantik einfach zu kalt zum Baden!!!

Dann gings weiter über den Chapmans Peak Richtung Kalk Bay. Hier kann man ne super Aussicht geniessen, gehört wohl zu den schönsten Küstenstrassen weltweit!!!und ich werde auch auf der Rundreise hier nochmal langfahren...Natürlich wars ne Serpentinenstrasse, heut hatt ich keine Probleme aber mal abwarten wies in nem grossen Bus is?!

Angekommen in Kalk Bay gabs Fisch&Chips im Kalky's am Hafen, einem echten Insidertip. Lecker und ne risen Portion wars :)

Dann waren wir ein wenig Bummeln und wollten in das Restaurant zum Whale Watching, doch leider hatten wir Pech und alles war voll :( 

Doch kein Problem, wir sind dann ins Cape to Cuba wo wir uns n lecker Cocktail genehmigten :)

Da es morgen nicht mehr so windig sein soll, steht ein Strandtag auf dem Programm...CHILLMODUS = ON

Angekommen!!!

Freitag, 02.12.2011

Nun hab ichs geschafft, nach 15,5 Stunden bin ich gestern abend sicher in Kapstadt gelandet. Der Flug schien zwar endlos zu sein, doch dank guter Bordunterhaltung und Top Essen sowie zwei sehr netten kanadischen Sitznachbarn wurde es doch erträglich.

Wow der erste Eindruck war auch einfach nur überwältigend...so ein Lichtermeer mitten im nichts hatte ich noch nie vorher gesehn.

Ihr denkt nun sicher ich mach hier voll den Erholungsurlaub...falsch gedacht!

Heute morgen gings um kurz nach 7 aus den Federn denn die Roben Island Tour stand auf dem Programm.

Kurzer atemberaubender Blick vom Schlafzimmer auf den Tafelberg und ab zur Waterfront, wo mich Chrisi heute aus dem Auto geschmissen hat und ich den Tag verbracht hab.

Zunächst ging es nach Robben Island, der Gefängnisinssel auf der auch Nelson Mandela inhaftiert war...ziemlich krass des mal so aus der Nähe zu sehen. Erst gabs ne lustige Schiffahrt zur Insel, dann eine kleine Bustour und danach noch eine Führung übers Gelände.

Als ich wieder auf dem Festland war gings erstmal zum Essen und dann noch ins Aquarium mit nem ziemlcih grossen Haibecken. Echt cool gemacht...

Ausserdem wurden schon die ersten Souveniershops unsicher gemacht :)

Achja: Seid alle neidisch, denn ich hab n Sonnenbrand :)

Hier nun noch ein paar Bilder...

Vorbereitung ist die halbe Miete

Freitag, 04.11.2011

So, noch knapp 4 Wochen bis zum Take Off...

Es geht nach Südafrika...erst eine Woche nach Kapstadt...dann weiter auf eine Rundreise mit Safari und allem Pipapo...Luxusurlaub!!!Und nun kommt hier für alle daheimgebliebenen der passende Blog dazu :)

Seit heute hab ich n supertolles Moskitonetz, dass mich hoffentlich vor bösen Viechern beschützt(obs gegen Schlangen hilft???nur nich drüber nachdenken)...wäre ja noch schöner wenn ich mir ne Malaria einfang oder sonstiges...

Die Malariaprophylaxe steht auch noch an...Lariam oder Malarone is hier die Frage???Eins von beiden wirds werden und ich bin gespannt ob ich irgendwelche Nebenwirkungen bemerk???Halluzinationen auf Rezept???Wo bekommt man sowas heut noch? ;) Bericht folgt jedenfalls...

Wünsche auf jedenfall allen die meine Reise verfolgen viel Spass beim Lesen...hoffe ich kann jeden Tag berichten, mal sehn wie gut die Internetverbindungen ausserhalb Europas so sind...